Hélène Dellucci

Akademischer Grad: 
Dr.

Hélène Dellucci ist Psychologin, Familientherapeutin und EMDR- Europa-Beraterin. Sie arbeitet seit langer Zeit mit dem lösungsfokussierten Ansatz von Steve de Shazer und Insoo Kim Berg, den Sie besonders bei Marie Christine Cabié, Luc Isebaert und Yvonne Dolan erlernte. Hélène Dellucci war auch Koausrichterin der EBTA (European Brief Therapy Association) in Lyon und gehört gegenwärtig zum Vorstand der EBTA. Sie befaßt sich darüber hinaus seit mehreren Jahren mit der SySt-Arbeit. Sie arbeitet in freier Praxis in Lyon und St. Etienne, hauptsächlich mit Menschen mit komplexen Traumata und dissoziativen Störungen, sowie mit deren Familien. Außerdem engagiert sie sich für Übersetzungsaufgaben und humanitäre Projekte. Sie unterrichtet in vielen Ländern in ganz Europa.

In der Therapie hat sie sich vor allem auf Personen spezialisiert, die an komplexen Traumata und dissoziative Störungen leiden. In diesem Feld versucht sie, lösungsorientierte Kurzzeittherapie mit einer körperorientierten Herangehensweise zu verbinden und Therapeut und Klient in einer effizienten und weichen Art cotherapeutisch zusammenwirken zu lassen. Die Therapie wird dann zu einem kontinuierlichen Prozess, in dem Sicherheit, Kompetenzaufbau und Autonomie gewährleistet sind und so das Risiko von Retraumatisierungen und sekundäre Traumatisierungen schwindet.