Fortbildung: Systemisch-Syntaktische Organisationsberatung nach SySt®

DozentIn(nen)
Dauer 1-jährig
-
Ort München
Anmeldeschluss
Kosten € 6.300,00 In diesen Fortbildungskosten sind enthalten: die sechs Teile mit insgesamt 18 Tagen, zwei je 2-tägige Seminare am SySt®-Institut, Seminarunterlagen. Die Fortbildung ist nach aktuellem Stand gemäß § 4 Nr. 21a/bb UStG von der Umsatzsteuer befreit.
Voraussetzungen Diese Fortbildung eignet sich für BeraterInnen, Führungskräfte in Unternehmen, interne PersonalentwicklerInnen und TrainerInnen.
Abschluss Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat des SySt®-Instituts abgeschlossen.
Maximale Personenanzahl 16
4-jährige Ausbildung Für Teilnehmer*innen an unserer 4-jährigen Ausbildung zum Systemische(r) TherapeutIn bzw. BeraterIn sind folgende Module anrechenbar:
Maximal anrechenbare Tage je Modul:
1 Tag Modul 3 und 8 Tage Modul 4a

Weitere Informationen

Informationen zur Ausbildung

Systemisch-Syntaktische Organisationsberatung nach SySt®

Der Lehrgang „Systemisch-Syntaktische Organisationsberatung nach SySt®“ basiert auf der systemtheoretischen Entwicklungsarbeit am SySt®-Institut München und nutzt deren Erkenntnisse für die Führung, Beratung, Organisations- und Personalentwicklung. Die Bearbeitung der einzelnen Themen wird von syntaktischen Herangehensweisen geprägt – im  Gegensatz zu dem in der Beratungspraxis gewohnten semantischen Vorgehen. Syntaktisch bedeutet dabei, logische Formate bei der Bearbeitung der Themen anzuwenden, sodass eine wachsende Unabhängigkeit von der Kenntnis konkreter Details möglich wird. Die Inhalte können hier von den Klienten selbst in diese Formate übertragen werden, in einer Weise bei der sie selber stark in die Entwicklung einer eigenen Lösung beteiligt sind. Beim semantischen Vorgehen kümmert man sich dagegen klassisch um die Inhalte und findet explizit dafür spezifische Lösungen. Durch den syntaktischen Ansatz werden neue Dimensionen von Betrachtungen eröffnet und die Wirksamkeit der jeweiligen Prozesse signifikant erhöht, was in unserer heutigen Welt mit ihrer zunehmenden Veränderungsgeschwindigkeit und Komplexität von zentraler Bedeutung ist. Zudem bekommen in den Zeiten von KI (künstliche Intelligenz) unter anderem kritisches Denken, Kreativität, Zusammenarbeit, emotionale Intelligenz, klarer und zugleich multiperspektivischer Umgang mit ethischen Fragen, experimentbasierte Entwicklung und Transferlernen eine besondere Bedeutung gerade für Organisationsberater und Führungskräfte. Der SySt®-Ansatz bietet eine einzigartige, kraftvolle und effektive Art, diese Fähigkeiten zu fördern.

In jedem Teil der Fortbildung wird erläutert und in praktischen Anwendungsbeispielen gezeigt, wie sich das SySt®-Wissen schnell und praxisnah in Beratung, Führung und Organisations- und Personalentwicklung einsetzen lässt. Es werden sowohl inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, wie etwa der Umgang mit Konflikten und die Führungskraftentwicklung, als auch die Arbeit mit einzelnen syntaktischen SySt® Schemata erläutert, demonstriert und vertieften Formen entwickelt, wie etwa die SySt®-Formen des Tetralemmas, des erweiterten Wertequadrats und des Glaubenspolaritätenschemas.

Konkrete Prozessdesigns, spezifische Workshopabläufe und für SySt® typische Tools runden den Lehrgang ab und zeigen, dass die Anwendungsmöglichkeiten von SySt® in Organisationskontexten weit über die systemischen Strukturaufstellungen* hinaus reichen.

Uns liegt eine praxisorientierte Vorgehensweise sehr am Herzen. Daher werden die Teilnehmenden gleich zu Beginn gebeten, die erlernten Formate in ihre jeweilige Praxis umzusetzen und sich so sukzessive in ihren jeweiligen Tätigkeitsfeldern umzusetzen und ihre Wirksamkeit so sukzessive in der Praxis zu erproben. Im Abschlussworkshop werden wir konkrete Fälle gemeinsam bearbeiten und alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, ihre Anwendungsfälle (würdigen Werkstücke) zu präsentieren, diese in der Gruppe zu reflektieren und somit gemeinsam voneinander zu lernen.

 

ReferentInnen sind: Anja Meinen und Gábor Vozári (alle Teile), Insa Sparrer (SySt®-Zusatzseminare), Matthias Varga von Kibéd (SySt®-Zusatzseminare)

Die systemisch-syntaktische Organisationsberatung nach SySt® basiert unter anderem auf folgenden Grundsätzen:

  • Lösungsfokussierte Haltung, Tools und Gesprächsführung:
    Fokus auf die Lösungsschritte, ohne den Umweg über Problemanalysen, wodurch es oft leichter und schneller gelingt, Konflikte zu lösen und Entwicklungen voranzutreiben.
     
  • Syntaktisches Arbeiten basierend auf den SySt®- Formaten, -Prinzipien und -Schemata:
    Die Arbeit erfolgt in Dimensionen, die über die konkreten Prozess-Inhalte hinaus reichen und durch die Aktivierung von Transferlernen sowohl bisherige Erfahrungen als auch Intuition einladen – wobei die Verantwortung für die inhaltliche Entwicklung bei den Auftraggeber:innen bzw. Kund:innen bleibt.
     
  • Wirksamkeit der Sprache: 
    Bewusste Anwendung der Sprache als zentrales Mittel zur Modellbildung und damit als mächtiges Instrument für die Erzeugung und Veränderung von Wahrnehmung und Lösungsfindung.
     
  • Erweiterte Wahrnehmung komplexer Systeme:
    Berücksichtigung und Einbindung der „Sprache neben den Wörtern“, um Wahrnehmungsfähigkeiten und Handlungsoptionen zu erhöhen.
     
  • Modernes Führungswissen:
    Ganzheitliche Betrachtung der Kernaspekte der Führung, Beratung und Organisationsentwicklung auf Basis der systemtheoretischen Entwicklungsarbeit am SySt-Institut, München.
     
  • Praxisorientierung:
    Spezifische Förderung der praktischen Umsetzung von SySt® in Organisationen durch Beispiele für Beratungsfälle, durch Designideen zur konkreten Umsetzung und durch kollegiale Beratung anhand von eigenen Fällen der Teilnehmenden.
Inhalte

Teil 1: SySt® als Beratungsansatz, Auftragsklärung & Führungskraft-Entwicklung

Schwerpunkte:

  • Semantisch: SySt® als Beratungsansatz, Auftragsklärung & Führungskraft-Entwicklung
  • Syntaktisch: Einführung in die SySt® Schemata

Inhalte:

Kickoff

  • Kennenlernen & Lernziele festlegen

SySt® als Beratungsansatz

  • Einführung in das systemisch-syntaktische Arbeiten auf der Basis von SySt® und daraus abgeleitet die Grundsätze für systemisch-syntaktische Organisationsberatung nach SySt®
    • Grundsätzliche Haltungen von SySt®
    • SySt® als transverbale Sprache
    • Übersicht von ausgewählten SySt®-Schemata zu Fragen rund um Beratung und Führung

Auftragsklärung

  • Anwendung des SySt® Problemaufstellungs-Schemas für die Auftragsklärung in Beratung, Team- und Organisationsentwicklung

Führungskraftentwicklung

  • Aufgabe von Führung nach SySt®
  • Praktische Tools und Ansätze, um Entscheidungen treffen, Halt und Orientierung geben sowie Mitarbeiter befähigen zu können

Teil 2: Arbeit mit Wertesystemen und Wertespannungen; Lösungsfokussierung; Teamentwicklung (GPA, WQA)

Schwerpunkte:

  • Semantisch: Arbeit mit Wertesystemen und Wertespannungen; Lösungsfokussierung; Teamentwicklung
  • Syntaktisch: SySt® Glaubenspolaritäten-Schema (GPA); SySt® Wertequadrat-Schema (WQA)

Inhalte:

SySt®-Glaubenspolaritäten-Schema und des SySt®-Wertequadrat Schema

  • Interventionen auf Basis des GPA und des WQA in Unternehmen, in Teams und im Einzelcoaching in allen Fragen, die Werte betreffen und mit Blick auf Wertespannungen.
    • Werte, Wertesysteme und Führung
    • Der SySt®-GPA-Raum (Wortfelder, Triadizität, Hintergründe)
    • Gespräche im GPA-Modus
    • Methoden zur Reflexion vorhandener oder angestrebter Unternehmenswerte
    • typische Designelemente zur Arbeit mit Wertespannungen
  • Systematik zur Arbeit in und mit Spannungen im GPA-Modus
  • Führung im GPA-Modus

Grundsätze der lösungsfokussierten Arbeit bei SySt®

  • Lösungsfokussierung im Organisationskontext
  • Arbeit mit der Wunderfrage im Organisationskontext

Teamentwicklung

  • Teamentwicklung mit den System- und Metaprinzipien nach SySt® und Exkurs zu Ausgleichsprinzipien
  • Prototypische Teamsituationen

Teil 3: Umgang mit Spannungen & Ambivalenzen (TLA)

Schwerpunkte:

  • Semantisch: Umgang mit Konflikten, Spannungen und Ambivalenzen bei hoher Komplexität in den Kontexten der Führung, Beratung und Organisationsentwicklung
  • Syntaktisch: SySt®-Tetralemma-Schema, systemische Gestik

Inhalte:

SySt®-Tetralemma

  • Der Einsatz des SySt®-Tetralemmaschemas in seinen verschiedenen Varianten in der Konfliktlösung
  • Systematik zur Arbeit in und mit Konflikten: Einsatz und Vergleich der bereits erlernten SySt-Schemata in Konfliktsituationen (SySt®-Tetralemma, SySt®-Wertequadrat und SySt®-Glaubenspolaritäten)

Arbeit mit Konflikten im Organisationskontext

  • Umgang mit Spannungen und Ambivalenzen
  • Erhöhung von Ressourcen in Konfliktsituationen
  • Wahrnehmung von Handlungsmöglichkeiten bei Spannungen
  • Umgang mit Dilemmata-Situationen und Spannungsfeldern als Führungskraft

Systemische Gestik in Coaching und Beratung

  • Anwendung des Aufstellungswissens in einem Gespräch mit dem Klienten
  • Zugriff zu Ressourcen und intuitivem Wissen über Einbindung des Körpers

Teil 4: Visionsfindung, Strategieentwicklung und -umsetzung, Wege zum Ziel (9FS, ZAA)

Schwerpunkte:

  • Semantisch: Visionsfindung, Strategieentwicklung und -umsetzung, Wege zum Ziel, Umgang mit Zeitempfinden Design von Workshops & Veranstaltungen
  • Syntaktisch: SySt® 9/12/15-Felder Schema (9FS) , SySt® Schema für Zielannäherung (ZAA), HIN-ZU-Aspekte, SySt®-Zeitkanäle

Inhalte:

Strategieentwicklung

  • Organisations- und Strategieentwicklung auf Basis des 9/12/15-Felder-Schemas
  • Entwicklungsprozesse im Dreiklang von Strategie, Struktur und Kultur gestalten
  • Die Bedeutung des Sortierens und die Bedeutung von Ort und Raum
  • Annäherung an (definierte) Ziele

Zeitkanäle nach SySt®

  • Einführung in die Zeitkanäle nach SySt®
  • Organisations- und Strategieentwicklung unter Berücksichtigung der SySt®-Zeitkanäle

Design von Workshops und Veranstaltungen

  • Syntaktische, prototypische Workshop-Gestaltung (z.B. Führungskräfte- und Teamentwicklung)
  • Anwendung der SySt®-Schemata für das Design von Großveranstaltungen

Teil 5: Gestaltung von Transformation, organisationales Lernen & Multiperspektivität (5TS)

Schwerpunkte:

  • Semantisch: Gestaltung von Transformation, organisationales Lernen & Multiperspektivität
  • Syntaktisch: SySt® Fünf-Tiere-Schema

Inhalte:

Das SySt® 5-Tiere-Schema (5 TS)

  • Die Bedeutung des SySt® 5-Tiere-Schema (5TS)
  • 5TS und die Menschenbilder. Die fünf universellen menschlichen Verfügtheiten – im Kontext von Organisationen und Führung

Transformation & organisationales Lernen

  • Die wesentlichen Metaprinzipien für Transformationsprozesse mit den Architekturelementen für die Führungs- und Beratungsarbeit
  • Lernebenen nach Gregory Bateson mit SySt®-Lernakkorden und ihre praktische Anwendung im Organisationskontext
  • Gemeinsame und individuelle Lernprozesse mit Blick auf organisationales Lernen

Neue Arten von Wahrnehmung und Multiperspektivität

  • Herangehensweisen, um Multiperspektivität in Organisationen systematisch zu erkunden
  • Durch Multiperspektivität die Handlungsoptionen vermehren
  • Assoziationen zu den „Tieren“ für organisationsspezifische Anwendungsbereiche
  • „Tier-spezifische“ Klärungsfragen bei Anliegen
  • Mit den einzelnen „Tier-Ohren“ zuhören und „Fünf-Tiere-Coaching“

Teil 6 (Abschlussworkshop): Praxistransfer, kollegiales Lernen, Reflexion der praktischen Anwendungsfälle (würdigen Werkstücke)

Schwerpunkte:

  • Semantisch: Praxistransfer, kollegiales Lernen, Reflexion der praktischen Anwendungsfälle (würdigen Werkstücke) der Teilnehmenden
  • Syntaktisch: Vertiefung der behandelten SySt® Schemata

Inhalte:

  • Heuristische Analogien zentraler SySt® Schemata (GPA, TLA, 5TS, ...) und Arbeit im Zwischenraum der SySt®-Schemata
  • Präsentation und gemeinsame Reflexion der praktischen Anwendungsfälle (würdigen Werkstücke) und Umsetzung des Gelernten in die alltägliche Praxis des jeweiligen Teilnehmenden
  • Bearbeitung von weiteren Praxisfällen mit den SySt® Schemata
  • Abrundung und Abschluss


2 ZWEITÄGIGE SEMINARE BEI INSA SPARRER UND MATTHIAS VARGA VON KIBED:
Ergänzend ist in der Fortbildung die Teilnahme an zwei 2-tägigen Seminaren mit den Begründern des SySt®-Ansatzes enthalten.
Diese Seminare dienen dazu, die Basis der Systemischen Strukturaufstellungen bei ihren Entwicklern kennenlernen oder vertiefen zu können.

Über den Filter „Orga Zusatzseminare“ finden Sie auf unserer Homepage die als Zusatzseminare buchbaren Seminare bei Insa Sparrer und/oder Matthias Varga von Kibéd:
https://www.syst.info/de/seminare/seminarprogramm?modul=All&field_veranstaltungsort=All&typ=orga&Apply=Anwenden

 

Termine, Zeiten & Ort

Zeiten:

1. Tag: 11.00 - 14.00 und 16.00 - 19.30 Uhr
2. Tag: 10.00 - 13.00 und 15.00 - 19.00 Uhr
3. Tag: 10.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Bibliothek Varga, Leopoldstr. 118, 80802 München 

 

Teilnehmerstimmen

Video-Feedback zur Fortbildung Systemische Organisationsberatung nach SySt® mit Iris Hunziker vom Teilnehmer und…
Video-Feedback zur Fortbildung Systemische Organisationsberatung nach SySt® mit Iris Hunziker von Teilnehmer Markus Engel,…
Das Online-Seminar bei Iris Hunziker fand ich großartig. Ich kann nicht sagen, dass mir irgendetwas aus einer…
Ich bin positiv geflasht, wie es Iris Hunziker gelingt, solche Fülle an wertvollem Content bei dieser hohen Qualität in nur…
Ich bin gelassener geworden, beruflich wie privat und kann auch ohne dichten Terminkalender leben – mich begeistert die…
Ich mache aktuell den Lehrgang Organisationsberatung, um die theoretischen Grundlagen für meine Arbeit als Coach weiter zu…
Bevor ich am ersten Orga Modul teilgenommen habe, wurde mir die Frage gestellt,  woran ich merken würde, dass sich der Orga-…
In der Ausbildung habe ich die Kompetenz weiterentwickelt, "systemischer" zu sprechen. Dabei hilft mir das Denken und…