LA

Lösungsaufstellung


Die Lösungsaufstellung besteht aus Teilen des lösungsfokussierten Interviews.

In einer Lösungsaufstellung werden folgende Teile aufgestellt:

- der Fokus (Repräsentantin der Klientin),
- das Ziel,
- die Ausnahmen,
- das Wunder und
- der Kontext des Wunders.

Diese fünf Teile sind alle RepräsentantInnen im engeren Sinne. Sie können als Koordinaten, auf denen sich das Problem zeigt, aufgefasst werden. In ihrer Anordnung zueinander können wir die Beziehungsstruktur zwischen Fokus, Ziel, Ausnahmen, Wunder und seinem Kontext erkennen. Welcher Teil des Problems auf welchen der Teile der Lösungsaufstellung abgebildet wird, lässt sich im Voraus nicht sagen. In dieser Hinsicht ist die Lösungsaufstellung nicht kanonisch – es gibt keine mechanische Übersetzung.

Zurück zu Grundformen der Syst