KonflA

Konfliktaufstellung


Die Konfliktaufstellung ist die Rekonstruktion einer versehentlichen Aufstellung zur Auflösung entstandener Kontextüberlagerungen: Wir fassen die Entstehung von rätselhaften, meist plötzlich eintretenden Konflikten als eine Art Aufstellung auf, die, ohne dass dies jemand beabsichtigt, versehentlich abläuft, sodass die am Konflikt Beteiligten in eine Repräsentation von anderen Personen „hineinrutschen“. In der KonflA werden die dadurch entstandenen Kontextüberlagerungen erst rekonstruiert und anschließend aufgelöst.

Zurück zu Grundformen der Syst