CTA

Core-transformations-Aufstellung

(Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd)

Sie geht zurück auf den Coretransformationsprozeß, den Connirae, Steve und Tamara Andreas im NLP entwickelt haben und den Siegfried Essen für die innere Arbeit an Grundüberzeugungen bei der systemischen Arbeit mit spirituellen Themen modifiziert hat. Wir haben diesen Prozess dann in eine Aufstellungsform umgewandelt.

Bei dieser Aufstellung werden der Focus, eine einschränkende Grundüberzeugung (oder ein Symptom oder eine Fragestellung) und meist vier gute Absichten dahinter mittels RepräsentantInnen aufgestellt. Bei der letzten Absicht hinter dem Focus gelangen wir im allgemeinen an eine tiefe spirituelle Quelle, von der dann alle anderen RepräsentantInnen nehmen können. Auch diese Aufstellungsart dient der Öffnung von Ressourcen und der Umwandlung von Symptomen.

Zurück zu Grundformen der Syst