Einführung in die Systemischen Strukturaufstellungen (SySt®)

Seminar Information
Dozent(en): 
Veranstaltungsdatum: 
17.11.2018 - 18.11.2018
Ort: 
München
Preis: 
€ 360,00 inkl. MwSt.
Anmeldeschluss: 
11.11.2018
Verfügbarkeit: 
12
Module: 
1
Ausbildungspreis: 
€ 250,00 MwSt. befreit.
Die Systemischen Strukturaufstellungen (SySt®) repräsentieren die pure und logische Form der Aufstellungsarbeit. Grundannahmen, die in anderen Schulen wie selbstverständlich gehandelt werden – z.B. dass jedes Problem sich auf die Ursprungsfamilie zurückführen lässt – finden hier keinen Eingang. Ausschlaggebend für die Form der Aufstellung ist das Anliegen der KlientIn und die Struktur der Fragestellung. Durch die Aufstellung der Struktur ergeben sich neue und faszinierende Aufstellungsformen mit einer eigenen Grammatik. 
 
Es erfolgt eine Einführung in die Symbolarten, Interventionsformen, systemischen Grundprinzipien und Grundannahmen sowie die Wurzeln der Arbeit mit SySt®. Die Grammatik wird anhand zweier sehr unterschiedlicher Aufstellungsformate, der TLA und GPA, erläutert und demonstriert.
 
Die Tetralemmaaufstellung (TLA), die besonders zur Bearbeitung und Klärung von Entscheidungssituationen und Dilemmata geeignet ist, beruht auf einer Argumentationsfigur der altindischen Logik, die in der Rechtsprechung angewandt wurde. Wir behandeln verschiedene Typen der 3. Position (Kompatibilisierung von Gegensätzen) und der 4. Position (Kontextualisierungen), sowie deren Erweiterung um einen paradoxienahen 5. Aspekt. Die Tetralemmaarbeit wendet die Prinzipien der Tetralemmaaufstellung jenseits des Bereichs der expliziten Aufstellungsarbeit an. In diesem Seminar wird eine Tetralemmaaufstellung demonstriert und eine SySt®-Miniatur dazu in Kleingruppen eingeführt.
 
Als zweites Format wird die Grammatik der Problemaufstellung (PA) erklärt, die für die SySt®-Arbeit ebenfalls zentral ist. In der PA gibt es RepräsentantInnen, die innerhalb der Aufstellung ein „intendiertes Reframing“ durchlaufen, so wie z.B. der verdeckte Gewinn, der in dem Preis, der für die Lösung gezahlt werden muss, enthalten ist und der schließlich zur Kostbarkeit der Lösung umgedeutet wird.
 
In Übungen mit SySt®-Miniaturen werden die TeilnehmerInnen in die Arbeit mit den Strukturaufstellungen praktisch eingeführt und können so erste Schritte zur Leitung von Strukturaufstellungen selbständig machen.
 
Zeiten:
1. Tag:   11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
2. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr
 
Modulanrechnung (Systemische/r BeraterIn/TherapeutIn): 2 Tage 1