Den Widerstand einladen

Seminar Information
Dozent(en): 
Veranstaltungsdatum: 
21.03.2018 - 23.03.2018
Ort: 
München
Preis: 
€ 540,00 inkl. MwSt.
Anmeldeschluss: 
14.03.2018
Verfügbarkeit: 
8
Module: 
2
Ausbildungspreis: 
€ 375,00 MwSt. befreit.
Konflikte und Probleme werden eher gelöst, wenn sie als sachlich angesehen werden können. Größere Probleme stellen Konflikte dar, in denen Widerstände und die damit verbundenen Emotionen wirksam sind. Widerstände in diesem Zusammenhang nennen wir innere, meist unbewusste Positionen, welche ohne schmerzliche Schwächung der Autonomie und der Selbstachtung (des subjektiv erlebten Selbstwerts) nicht aufgegeben werden können.
 
Die häufigsten Arten, mit Widerständen umzugehen, sind: mit ihnen zu ringen, sie zu bekämpfen, zu vernachlässigen, mit ihnen in eine diplomatische Offensive einzutreten, einen vorteilhaften Kompromiss auszuhandeln u.ä. In diesem Seminar schlagen wir einen gegenläufigen Zugang vor: den Widerstand einzuladen. Das erfordert eine andere Haltung: Achtung und Wertschätzung des Widerstandes selbst (nicht nur des Themas, auf das sich der Widerstand bezieht).  Widerstand können wir sehen als eine Abwehr, einen sinnvollen und notwendigen Schutz, der eine verwundete und verletzliche Seite des Individuums oder einer Gruppe abschirmt. Der Workshop zeigt, wie Hypnotherapeutische Kommunikation helfen kann, den Widerstand als Leitstrahl und Triebfeder einer kreativen Lösung zu erleben und zu nutzen.  
 
Zeiten:
1. Tag:   11:00-14:00 und 16:00-19:00 Uhr
2. Tag: 09:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr
3. Tag: 09:00-12:00 und 13:30-16:00 Uhr
 
 
Modulanrechnung (Systemische/r BeraterIn/TherapeutIn): 3 Tage 2