Klassische und neue Methoden der Heidelberger Schule

Seminar Information
Dozent(en): 
Veranstaltungsdatum: 
28.04.2018 - 29.04.2018
Ort: 
München
Preis: 
€ 360,00 inkl. MwSt.
Anmeldeschluss: 
22.04.2018
Module: 
7
Ausbildungspreis: 
€ 250,00 MwSt. befreit.
In diesem Seminar ermöglicht es Andrea Ebbecke-Nohlen den TeilnehmerInnen, in Theorie und Praxis der Neuen Heidelberger Schule Einblick zu nehmen und Erfahrungen mit klassischen und neuen Methoden des systemischen Ansatzes zu sammeln. Systemische Konzepte und Methoden wie Kontextklärung, Hypothetisieren, Zirkularität, Zirkuläre Fragen, Neutralität und Reflecting Team sowie neuere Entwicklungen werden vorgestellt.
 
Am Beispiel eines Familiengesprächs werden einzelne Schritte und Wege systemischer Gesprächsführung aufgezeigt, ausprobiert und diskutiert. Durch die Methode des kontinuierlichen Perspektivenwechsels wird es möglich, Probleme lösungs- und ressourcenorientiert zu betrachten, indem sie in ihren beziehungsgestaltenden Wirkungen untersucht und als Lösungsversuche in schwierigen Beziehungskonstellationen verstanden werden.
 
In diesem Seminar wird auch auf die systemische Kurzzeitkonsultation eingegangen und gezeigt, wie in wenigen Sitzungen verschiedene Zeit- und Raumdimensionen genutzt und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft so miteinander verknüpft werden, dass sinnhafte Konstruktionen für die Beteiligten entstehen und neue Handlungsalternativen entwickelt werden können.
 
Zeiten:
1. Tag:   11.00 – 14.00 und 16.00 – 19.30 Uhr
2. Tag: 10.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr
 
Modulanrechnung (Systemische/r BeraterIn/TherapeutIn): 2 Tage 7