Systemisches Denken

In der ersten Lehrgangswoche lernen die TeilnehmerInnen die lerntheoretischen Ansätze von Gregory Bateson und deren Weiterentwicklung im Symmathesie-Begriff von Nora Bateson kennen. Das Seminar beginnt als ein Dialogseminar mit Nora Bateson. Im Anschluss daran werden die Ideen von Gregory Bateson und Nora Bateson mit dem Begriff der semantischen Reaktionen und anderen Begriffen aus der allgemeinen Semantik von Korzybski verbunden. Schließlich behandeln wir in diesem ersten Teil auch die Ideen von Zirkularität und Perspektivenwechsel für das systemische Denken und in der Praxis z.B. des zirkulären Fragens. Diese erste Lehrgangswoche stellt einen interdisziplinären und multiperspektivischen Ausgangspunkt des gesamten Curriculums dar. 
 
In der zweiten Lehrgangswoche lernen die TeilnehmerInnen die zeichen-, unterscheidungs-, und paradoxientheoretischen Grundlagen der SySt® kennen. Die Ideen von Peirce, Bateson und Spencer Brown und Entwicklungen in der modernen Paradoxientheorie werden eingeführt und mit den Ideen von Gregory Bateson und Nora Bateson in einen lebendigen Zusammenhang gebracht. Die zweite Lehrgangswoche endet mit einer Einführung in die wichtigsten Grundideen des Frühwerks und des Spätwerks von Wittgenstein und deren Anwendung auf die Grundlagen der Strukturaufstellungen.
 
In der dritten Lehrgangswoche werden die TeilnehmerInnen Ideen der Selbstorganisations- und Autopoiesis-Theorie in Verbindung mit der Luhmannschen Systemtheorie kennenlernen, sowie grundlegende Ideen über systemische Veränderungskonzepte in der Kybernetik der zweiten Ordnung. Darüber hinaus erfolgt eine Vertiefung der Beschäftigung mit Begriffen und Ideen aus dem frühen-, mittleren und späten Werk Wittgensteins, sowie Verbindungen zwischen Wittgensteins Philosophie und dem lösungsfokussierten Ansatz bei Steve de Shazer und Gale Miller. Aufbauend auf den Themen dieser drei Lehrgangswochen wird schließlich ein zusammenhängendes Grundmuster der Themen dieser Basisausbildung sichtbar - und nichts ist praktischer, als eine vertiefte theoretische Grundlage!
 

Leitung: Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd
Teilnehmerzahl: 25
Voraussetzungen: keine

Modulanrechnung (Systemische/r BeraterIn/TherapeutIn):
3 Tage 1, 2 Tage 3, 8 Tage 5 und 6 Tage 7

DVD-Tipps: Bateson, Korzybski und Paradoxientheorie (Matthias Varga von Kibéd)
George Spencer Brown (Matthias Varga von Kibéd) 
SySt media-Hörbucher

Ausbildung buchen
Lehrgang 6


 

AnhangGröße
Systemisches Denken L5834.94 KB