Modul 7

 

Methoden anderer systemischer Schulen


Die Systemischen Strukturaufstellungen sind ein Gruppensimulationsverfahren und sind als solches im kreativen Dialog mit und in der Abgrenzung zu ähnlichen Methoden entstanden. Ein Verständnis dieser Ähnlichkeiten und Unterschiede mit anderen Verfahren der Gruppensimulation ermöglicht somit ein besseres Verständnis der Aufstellungsarbeit selbst, als auch ein besserer Verständnis über die Wurzeln der SySt. Im Rahmen von Modul 7 finden deshalb Einführungen in verschiedene Verfahren der Gruppensimulation (z.B. Psychodrama, Soziometrie, Familienrekonstruktion, Parts Party und Skulpturarbeit) statt. Darüber hinaus enthält Modul 7 auch Seminare, welche die Methoden anderer Schulen der Systemischen Arbeit (z.B. Methoden der Heidelberger und Mailänder Schule wie das zirkuläre Fragen, das Hypothetisieren und die Aufgabenkonstruktion) thematisieren.