Inhalte

Inhalte


Teil 1: Systemische Organisations-Strukturaufstellungen (OSA)
In diesem Seminar werden folgende Themen behandelt und Skills eingeübt:

  • systemische Grundlagen der Arbeit mit Strukturaufstellungen
  • Grundprinzipien für geeignete Umordnungen der Systemteile
  • verdeckte und systematisch-ambige Arbeit
  • Umgang mit Strukturebenenwechsel bei OSA
  • Prinzipien für die Auswahl der aufzustellenden Systemteile
  • das lösungsfokussierte Vorinterview zur OSA
  • Informationsgewinnung durch Vermehrung der Unterschiede im ersten Aufstellungsbild
  • Interventionsformen für OSA
  • Aufstellungsarbeit für das Einzelcoaching
  • Einsatz der kataleptischen Hand beim Einzelcoaching
  • Arbeit mit Symbolen
  • partielle Tetralemmaaufstellung


Teil 2: Lösungsfokussierte OSA und Einzelcoaching
Mit folgenden Themen wird sich dieses Seminar beschäftigen:

  • Vertiefung der Themen des Grundkurses
  • Formen der kontinuierlichen Annäherung an Ziele und Visionen mit Hilfe der Zielannäherungsaufstellung (ZAA)
  • Strukturebenenwechsel von OSA in ZAA
  • die Neunfelderaufstellung (9FA)
  • als Ressourcenfeld
  • als Metaaufstellung
  • als Simulationsinstrument für Ziel- und Visionssuche
  • das lösungsgeometrische Interview als Organisationsaufstellungsform
  • Kombinationen der OSA mit dem lösungsgeometrischen Interview
  • Arbeit ohne externe Repräsentanten in Unternehmen
  • Konstruktion von spezifischen Ritualen für die Arbeit mit Organisationen


Teil 3: Aufstellungsformen für Entscheidungssituationen und Visionsbildung
Themen des dritten Kurses beinhalten:

  • Vertiefung der Themen der ersten beiden Seminare
  • Tetralemma-Aufstellungen für Entscheidungssituationen
  • die Tetralemma-Aufstellung als allgemeines Schema für Entwicklungsprozesse
  • die multiple Entscheidungsaufstellung
  • das Dreieck aus Kommunikation, Wissen und Struktur als Metaaufstellung für die Visionsbildung
  • Arbeit an Glaubenssätzen und Überzeugungssystemen